News


Warnung vor verseuchten E-Mails

Sehr geehrte Damen und Herren,

in letzter Zeit kommt es häufig vor, dass E-Mails mit Namen unserer Mitarbeiter bei Ihnen und auch uns eingehen. Wir wollen Ihnen in einem kurzen Ratgeber zeigen, wie Sie diese falschen E-Mails erkennen:

  • Achten Sie auf den Betreff. Macht er Sinn oder soll er nur Aufmerksamkeit wecken?
  • Auch bei bekannten E-Mail Adresse z.B von Ihrem Ansprechpartner ist auf den Aufbau der E-Mail zu achten. Ist die Signatur korrekt? Ist eine Signatur vorhanden? Ist die E-Mail aus dem Kontext gerissen?
  • Ist die Telefonnummer in der Signatur korrekt? Bei gefälschten E-Mails sind diese meist falsch.
  • Achten Sie auf die angehängte Rechnung, weil diese oft verschickt werden. Wir verschicken diese als PDF. Klicken Sie daher auf keine Downloadlinks oder Word Dateien.
  • Öffnen Sie keine Dateien mit Endungen „.exe“, „.rar“ oder „.zip“, bei denen Sie sich unsicher sind.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Tipps weitergeholfen zu haben.

 

Ihre CAPITO Gruppe

CAPITO LegioClean® - IHR Profi in Sachen Trinkwasserhygiene!

 

Die CAPITO Trinkwasser-Systeme LegioClean® sorgen für eine effiziente und hygienisch frische Trinkwasserbereitung.

Auf Basis der bewährten CAPITO 2-Zonen-Technologie wurde der Energiespeicher um alle notwendigen Systemkomponenten ergänzt und garantiert als komplett fertig konfiguriertes Trinkwasser-System maximale Systemsicherheit und höchste Funktionalität.

 

Konform zu den Ausführungsbestimmungen der DIN /DVGW Arbeitsblätter W551/552 sorgt das CAPITO LegioClean®-System in allen Bereichen für eine effiziente Trinkwasserbereitung.

 

 

Überzeugen Sie sich selbst! 

Weitere Informationen finden Sie unter Produkte -> Pufferspeicher -> Trinkwassersystem LegioClean®

 

Ihr CAPITO-Team

Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmebereich (MAP): Änderungen zum Antragsverfahren

Seit dem 1. Januar 2018 müssen Bauherren und Investoren folgendes zum Fördergeld-Antrag beachten:

  • Vor der Beauftragung des Installateurs muss der Antrag zur Förderung von Heizungen mit erneuerbaren Energien gestellt werden.
  • Eine Übergangsregelung regelt jene Vorhaben zur Heizungsmodernisierung, bei denen die Baumaßnahmen bereits 2017 gestartet sind, allerdings erst 2018 realisiert werden können. Der Förderantrag muss dann innerhalb von neun Monaten gestellt werden, um den Anspruch geltend zu machen.
  • Eine Förderung auch nach der Installation einer Anlage, kann bei der Vorlage der entsprechenden Erklärung beantragt werden.

Planungsleistungen dürfen weiterhin vor Antragstellung beauftragt und erbracht werden.

 

Weitere Informationen und das Formular finden Sie unter www.bafa.de

 

Ihr CAPITO-Team